Dichand bloggt.

by Yussi Pick

Bevor ich euch mit einem Chicagobericht beglücke, hier best of Dichands neuer Blog.Mir ist schon klar, dass das nicht er sondern irgend ein popeliger Hinterzimmler schreibt, aber das ist ja wirklich jenseits von gut und böse. Und da braucht man garnicht auf inhaltliche Ebene gehen:

EU Volksabstimmung:
Am 8. November 2007 wurde – so meine ich – unsere Demokratie zu Grabe getragen. Die Parteien und jene, die machen, was sie befehlen, lehnen natürlich auch die Volksabstimmung ab. Der bedeutende Schweizer Schriftsteller Max Frisch hat offensichtlich über die Grenzen nach Österreich geschaut, als er schrieb:

„Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.“

Tschadeinsatz:
Nun brechen also die ersten 160 Mann des Bundesheeres in den Tschad auf. Es ist richtig, dass es sich um Freiwillige handelt, die auch mit einer höheren Bezahlung rechnen können. Dennoch müssen wir als unabhängige Zeitung sagen: Das Risiko ist dort in Afrika besonders hoch. Vielleicht werden unsere Soldaten im Einsatz sogar den Eindruck gewinnen, dass sie als Kanonenfutter benützt werden. Ich will warnen, wie ich das für meine Pflicht halte.

Volkabstimmung:
Wir sind ein kleines Land, ein kleines Volk und wir haben gegenwärtig ein innenpolitisches Durcheinander. Aber dennoch wirken wir weit über unsere Grenzen hinaus. Da gibt es unseren Arnold Schwarzenegger. Er ist US-Gouverneur von Kalifornien. Als solcher richtete er einen “Action-Appell” an alle Staatenlenker. Es geht ihm vor allem um Klimaschutz. Er will, dass die ganze zivilisierte Welt “an einem Strang zieht”. Gleichzeitig kämpfen wir um die Erhaltung unserer Neutralität. Und überhaupt wollen wir unsere Demokratie erhalten. Deshalb muss es zur Volksabstimmung
kommen. Wir geben da nicht nach, denn wir wissen, dass wir unseren demokratischen Kampf für eine große Mehrheit der Österreicher führen.

Advertisements